Zertifikat

BVPA startet zweiten Zertifizierungslauf für Bildanbieter:
Erwerb erfolgt über fünf Weiterbildungsmodule

 

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase zum Zertifikat „BVPA Certified Licensor“ führt der Bundesverband professioneller Bildanbieter (BVPA) Ende Juni eine neue Runde seiner Zertifizierung durch. Die fünf Weiterbildungsmodule werden in Form von interaktiven Webinaren durchgeführt.

Anfang des Jahres fiel der Startschuss für ein zertifiziertes Weiterbildungsan-gebot des BVPA, die Zertifizierung zum „Certified Licensor“. Das Gütesiegel zeichnet professionelle Bildanbieter aus und weist Bildeinkäufer auf deren besondere Servicekompetenzen im Bereich Bildvermarktung hin.

„Das Zertifikat war für uns ein Gewinn in Form einer betriebsinternen Weiterbildung, da wir zu den einzelnen Modulen jeweils mehreren Mitarbeitern den Zugang ermöglicht haben. Aber auch in der Vermarktung unserer Services sehe ich das Zertifikat positiv, weil es ein klares Signal an unsere Kunden bezüglich unserer Qualitätsorientierung sendet.“, so Stefan Ploghaus, Geschäftsführer der neu zertifizierten Bildagentur mauritius images GmbH.

Folgende Unternehmen haben bereits erfolgreich an der Zertifizierung teilgenommen und sind dadurch berechtigt, das Siegel „BVPA Certified Licensor“ zu tragen:

 

  • bpk images
  • Bridgeman Images
  • Catprint Media
  • KNA-Bild | Katholische Nachrichten-Agentur
  • mauritius images
  • ONEWORLD Picture
  • StockFood

 

Fünf Module, fünf Prüfungen: Nächster Zertifizierungsdurchgang beginnt Ende Juni

Am 23. Juni startet nun der zweite Durchgang der BVPA-Fortbildung. Grundlage für den Erwerb des Zertifikats ist die Teilnahme an fünf Weiterbildungsmodulen, die von kompetenten Referenten aus dem Kreis der BVPAexperts durchgeführt werden. Es handelt sich dabei um folgende Module:

 

  • Urheberrecht allgemein
  • Persönlichkeitsrecht
  • Lizenzrecht
  • Kommunikation und Kundenbeziehung
  • VG Bild-Kunst / Künstlersozialkasse

 

Die Live-Veranstaltungen finden jeweils freitags statt und können alternativ auch jederzeit nachträglich als Videoaufzeichnung abgerufen werden. Jedes Modul wird mit einer Multiple-Choice-Prüfung online abgeschlossen. Das Zertifikat wird für Agenturen vergeben, die alle fünf Prüfungen erfolgreich abgeschlossen haben und ist ab Ausstellungsdatum für ein Jahr gültig.

Jeder Teilnehmer kann anschließend nachweisen, dass ein solides Wissen und eine Mindestqualifikation rund um die Themenblöcke bestehen.

An der modularen Zertifizierung teilnehmen kann jedes Unternehmen und jeder Freiberufler, das bzw. der in der Lizenzierung von Nutzungsrechten an Bildern und Videos mindestens ein oder mehrere „Vertretungslevel“ abbildet. Somit gehören zur Zielgruppe neben Bildagenturen auch alle Arten von Mediaagenturen, Werbeagenturen und Medienproduktionsfirmen.

 

Preise

  • Zertifikats-Webinarreihe komplett inkl. Prüfungen für BVPA-Mitglieder: € 300,--
    (bei einer teilnehmenden Person)
  • Zertifikats-Webinarreihe komplett inkl. Prüfungen für Nicht-Mitglieder: € 800,--
    (bei einer teilnehmenden Person)
  • Einzelpreis pro Webinar für BVPA-Mitglieder: €  90,--
    (bei einer teilnehmenden Person)
  • Einzelpreis pro Webinar für Nicht-Mitglieder: € 240,--
    (bei einer teilnehmenden Person)

 

Anmeldungen, Nachfragen und Feedback richten Sie bitte an info@bvpa.org. Die Geschäftsstelle gibt auch Auskunft bei Interesse an der Belegung einzelner Module.

 

Alle weiteren Details zum Zertifikat finden Sie in dieser Präsentation (PDF).

Anmeldeformular (PDF)

Neuigkeiten zur BVPA-Zertifizierung