Deutscher Fotobuchpreis für Meinrad Schade

laif_logoSeit über zehn Jahren arbeitet der laif-Fotograf Meinrad Schade an seinem Projekt Vor, neben und nach dem Krieg.

Er bereiste Regionen im heutigen Russland und in Staaten der ehemaligen Sowjetunion wie die russischen Teilrepubliken Tschetschenien und Inguschetien, Kasachstan, Berg-Karabach und die Ukraine, um sich in ausführlichen Reportagen mit ehemaligen, noch schwelenden und vielleicht wieder ausbrechenden Konflikten zu befassen.

Schade_19359548__700x574

© Meinrad Schade / laif

Er entwirft ein beunruhigendes Bild eines labilen existenziellen Zustands zwischen Katastrophe und Normalität, zwischen Krieg und Frieden. Er versucht, Zusammenhänge zu ergründen und menschliche Schicksale dazustellen.

Sein Bildband Krieg ohne Krieg wurde nun mit dem Deutschen Fotobuchpreis in Silber ausgezeichnet.

(Quelle: laif.de)

Comments are closed.