datenschutzinfo_mfm_2022

Datenschutzinformation nach Art. 13 DSGVO

 

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Durchführung der Online-Erhebung „BILDHONORARE 2022“

 

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

mfm – Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing
c/o BVPA – Bundesverband professioneller Bildanbieter e.V.
Herr Torsten Hoch, Vorstandsvorsitzender
Chausseestr. 22, 10115 Berlin E-Mail: info@bvpa.org
Tel.: 030 324 99 17

 

3. Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

3a) Zweck der Verarbeitung:

Durchführung eine Online-Erhebung „BILDHONORARE 2022“ zum Zwecke der Ermittlung der marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte durch, die in der Publikation der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing, mfm, „Bildhonorare 2022“ anonymisiert, aggregiert und strukturiert veröffentlicht werden sollen. Die mfm ist ein Arbeitskreis des BVPA.

Ihre Daten werden dafür erhoben, um:

  • die marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte für das Jahr 2022 zu ermitteln.
  • die aktuellen marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte mit marktüblichen Vergütungen der Vorjahre vergleichen zu können.

 

3b) Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (berechtigte Interessen) verarbeitet. Das berechtigte Interesse besteht in einer breiten, empirisch abgesicherten Datengrundlage für die mfm-Bildhonorare.

 

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet durch den technischen Dienstleister für die Online-Umfrage (und dort nach Ende der Umfrage gelöscht):

LamaPoll ist ein deutsches Software-as-a-Service-Angebot für Online-Umfragen und -Fragebögen. Das Online-Umfrage-Tool LamaPoll ist ein Produkt der

Lamano GmbH & Co. KG
Prenzlauer Allee 36G
10405 Berlin

Die mfm und die Lamano GmbH & Co. KG schließen für die Dauer der Datenverarbeitung vom 01.10.2018 bis 30.11.2018 (Erhebung und Auswertung) einen Vertrag zur Datenverarbeitung im Auftrag gemäß Art. 28 EU-DSGVO. Der Vertrag regelt den Schutz personenbezogener Daten durch strenge Weisungsgebundenheit und technische sowie organisatorische Schutzmaßnahmen.

Die Verantwortung für die datenschutzkonforme Verarbeitung der personenbezogenen Daten verbleibt bei der mfm. Nach Art. 29 DSGVO darf Lamano die Daten nur auf Weisung der mfm verarbeiten. Verstößt Lamano dagegen, indem er z.B. Zwecke der Verarbeitung selbst bestimmt, wird er nach Art. 28 Abs. 10 DSGVO gegenüber Betroffenen selbst zum Verantwortlichen. Sämtliche personenbezogenen Daten werden auf Weisung der mfm gelöscht. Nach einer Löschung verbleiben die Daten noch 7 Tage auf einem Backupserver (verschlüsselt und physisch getrennt vom Live System) von Lamano.

Insbesondere folgende Möglichkeiten und Funktionen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Lamano stehen der mfm zur Verfügung:"

 

IP Adresse
Lamano speichert nicht die ankommenden IP Adressen.

Eine Ausnahme besteht, falls die mfm eine der folgenden Funktionen verwendet:

a) Mehrfaches Teilnehmen durch IP-Prüfung verhindern oder
b) IP-Whitelist: Erlaubte IP-Adressen oder
c) IP-Blacklist: Verbotene IP-Adressen

 

Verarbeitung:
In den zuvor genannten Fällen a-c wird die IP Adresse der Teilnehmer der betroffenen Umfrage mit Zuordnung zur Umfrage (nicht jedoch zu einem bestimmten Ergebnisdatensatz) gespeichert.

Die IP Adresse wird gehasht gespeichert: ein hmac-hash mit geheimen Key. Eine "Rückwärtsoperation" ist nicht möglich und nicht notwendig:

  • IP-Adresse wird gehasht (salted) und in der Datenbank zusammen mit der Umfrage-ID abgelegt.
  • Die Prüfung, ob eine IP bereits an einer Umfrage teilgenommen hat, erfolgt indem die neue IP ebenfalls gehasht wird und geprüft wird, ob dieser hash in der Datenbank existiert.
  • es erfolgt keine "Ent-hashung" der alten IP.

 

Cookies
Lamano setzt grundsätzlich lediglich 2 Cookies beim Teilnehmer:

a) Sprach Cookie

    • zum Erkennen, welche Sprache bei einem erneuten Besuch dargestellt werden soll,
    • Löschung erfolgt nach 30 Tagen

 

b) Session-Cookie

    • zum Darstellen der richtigen Fragen/Seiten und abgegebenen Antworten
    • Löschung bei Schließen des Browsers

 

Die mfm aktiviert die Funktion „Mehrfaches Teilnehmen durch IP-Prüfung verhindern?“, wodurch ein zusätzliches Cookie gesetzt wird:

c) ID Cookie

    • ein Cookie, das die erfolgte Teilnahme speichert. Beinhaltet eine eindeutige ID, welche im Fragebogen und im individuellen Antwort-Datensatz ebenfalls gespeichert ist
    • Löschung: keine Löschfristen, da die Verhinderung der Mehrfachteilnahme unbegrenzt gelten soll.

 

Erhobene Daten
Gegenstand der Erhebung, Verarbeitung und/oder Nutzung der personenbezogenen Daten sind unternehmensbezogene Angaben zu Bildnutzungsarten und Lizenzpreisen.

Kreis der Betroffenen:

  • Abonnenten des BVPA-Newsletters
  • Mitglieder korporativer mfm-Mitgliedsverbände wie DJV, dju/ver.di und Freelens
  • die im Rahmen des Round-Tables angesprochenen Einzelurheber und Urheberverbände wie BFF, DGPh, CV, u.a. und deren Mitglieder

 

Die Einladung der Betroffenen zur Teilnahme an der Erhebung erfolgt per E-Mail-Versand des BVPA sowie der korporativen mfm-Mitgliedsverbände und weiterer Urheberverbände. Ein Austausch der Daten der Eingeladenen unter den Verbänden erfolgt nicht, so dass es dadurch zu Doppeleinladungen kommen kann.

Die Art der Verarbeitung wird zum Teil von Lamano vorgegeben: Es erfolgt in jedem Fall:

a) eine Verarbeitung in Form von Speicherung der Daten auf Server von Lamano.
b) die elektronische Übermittlung (Downloadmöglichkeit durch mfm) an eine Verarbeitung in Form von Speicherung der Daten auf Server von Lamano.
c) die Aufbereitung zwecks Ergebnisdarstellung (grafische Darstellung, Filtermöglichkeiten, Vergleichsmöglichkeiten, mathematische Auswertung)

Die mfm verarbeitet die mittels LamaPoll gewonnenen, anonymisierten Daten in Form einer statistischen Auswertung der marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte. Diese Auswertung ist Grundlage für die Anfang 2022 veröffentlichte Publikation „Bildhonorare 2022“.

 

Löschung der erhobenen Daten:
Gelöscht wird auf Weisung der mfm:

  • wenn die Umfrage zurückgesetzt wird (Ergebnisse Löschen) oder
  • wenn die Umfrage gelöscht wird oder
  • wenn der Account gelöscht wird.

 

Nach dem Zurücksetzen oder Löschen verbleiben alle Daten für 7 Tage (erneut verschlüsselt) auf dem Backupserver von Lamano, physisch getrennt vom Live System.

 

Übermittelte Daten

Die mfm hat die Möglichkeit, den Link zur Online-Umfrage, welcher den Teilnehmern zur Verfügung gestellt wird, zu verändern indem er Daten mit dem Link verknüpft. Diese Möglichkeit kann auch dazu eingesetzt werden, um die Links zu individualisieren oder um personenbezogene Daten mit dem Link zu verknüpfen.

In diesem Fall werden diese Daten auch dem jeweils individuellen Ergebnisdatensatz zugeordnet.

Die Art der Verarbeitung durch LamaPoll erfolgt in Form von Speicherung, Zuordnung zu den Ergebnissen, Übermittlung durch Export.

 

5. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer von 3 Jahren nach dem Ende des Jahres, in dem die Erhebung und Auswertung stattfand, verarbeitet. Sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden Daten bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfristen gespeichert.

 

6. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde. Zuständig für die mfm ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, Telefon 030 13889-0, E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de.

 

7. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung durch den Bundesverband professioneller Bildanbieter e.V. durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

 

Stand der Datenschutzinformationen: 29.09.2021

Comments are closed.