Bilder aus Idomeni

imago_logoDie Situation der mehr als 12.000 Menschen in Idomeni, die im Flüchtlingslager auf die Öffnung der griechisch-mazedonischen Grenze und ihre Weiterreise nach Nordeuropa warten, ist angespannt.
Um das Geschehen im Grenzgebiet zu dokumentieren, sind mehrere deutsche und internationale imago-Partner vor Ort und senden täglich eindrucksvolles und zugleich bedrückendes Bildmaterial - unter ihnen der erst vor Kurzem mit dem Rückblende-Preis ausgezeichnete Fotograf Christian Mang.

 

Flüchtlingscamp Idomeni Flüchtlingscamp Idomeni: Mehr als zehntausend Flüchtlinge stecken teilweise seit Wochen an der griechisch-mazedonischen Grenze bei Idomeni fest, nachdem die meisten Läder der Balkanroute ihre Grenzen geschlossen haben. Refugee Camp Idomeni Refugee Camp Idomeni more as Ten thousand Refugees stuck part since Week to the Greek Macedonian Border at Idomeni close after the most  the Balkan Route  theirs Borders closed have

© imago/Christian Mang

 
Auch von den anderen Stationen entlang der Flüchtlingsrouten erhält imago täglich Bilder. Das weitreichende Fotografennetzwerk der Berliner Bildagentur ermöglicht eine aktuelle Berichterstattung, von der griechischen Mittelmeerküste über die innereuropäischen Grenzen bis hin nach Deutschland.

(Quelle: imago Pressemeldung)

Comments are closed.