Wir repräsentieren: Eileen Cooper OBE RA

Ab sofort vertritt Bridgeman durch Bridgeman Copyright die zeitgenössische Malerin, Grafikerin und Mitglied der Royal Academy Eileen Cooper OBE RA (geb. 1953).

Eileen Cooper, die erste Frau, die in das Amt des Keeper der Royal Academy gewählt wurde, ist für ihre Gemälde zu Themen wie Identität, Feminismus, Familie, Leben und Tod bekannt.

Seit Dezember 2016 betreut Bridgeman Copyright die Klärung ihres Urheberrechts. Für hochaufgelöste digitale Dateien der Werke Eileen Coopers können ab sofort Lizenzen bei Bridgeman erworben werden.

Sehen Sie alle Werke von Eileen Cooper OBE RA im Archiv

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: berlin@bridgemanimages.de

 

Full House, 2007, Eileen Cooper (geb 1953) / Private Sammlung

 

Eileen Cooper OBE RA über Bridgeman Images:
„Ich muss gestehen, dass ich in Bezug auf Bridgeman Images ziemlich unwissend war, aber nachdem ich das Team getroffen habe, freue ich mich, nun von Bridgeman vertreten zu werden. Ich habe das Gefühl, dass Bridgeman Künstler wirklich versteht und bin zuversichtlich, dass meine Werke auf interessante und kreative Weise beworben werden. Bridgeman ist angesehen, verfügt über ein großes Netzwerk und eine beachtliche Erfolgsbilanz, bleibt jedoch als Unternehmen für die Künstler, mit denen es zusammenarbeitet, ehrgeizig und proaktiv.“

Eileen Cooper OBE RA (geb 1953)
Eileen Cooper wurde 1953 in der Grafschaft Derbyshire in Großbritannien geboren und studierte Malerei am Goldsmith College in den frühen 1970er Jahren. Danach lernte sie unter dem französisch-stämmigen britischen Künstler Peter de Francia am Royal College of Art. Cooper hat an zahlreichen künstlerischen Einrichtungen, wie dem St. Martins, dem Royal College of Art und Schulen der Royal Academy, gelehrt. Im Jahr 2000 wurde sie Mitglied der Royal Academy of Arts (Royal Academician) und 2010 war sie die erste Frau, welche seit der Gründung der Academy im Jahr 1768 zum Keeper der Royal Academy gewählt wurde. Zu Ehren des Geburtstags der britischen Königin wurde sie 2016 für ihren Beitrag zu Kunst und Kunsterziehung zum Offizier des Ordens des Britischen Empire (OBE) ernannt.

(Quelle: Bridgeman Images Newsletter)

Kommentare sind deaktiviert