Konzentration auf Kernkompetenzen des Verbands: BVPA-Mitglieder wählen neuen Vorstand

Die Mitgliederversammlung des BVPA hat am 22. April 2016 einen neuen Vorstand gewählt.

Hella Schmitt, Geschäftsführerin bei Süddeutsche Zeitung Photo und seit 2013 BVPA-Vorstandsvorsitzende, verbleibt für ein weiteres Jahr in ihrer Position. In einem anschließenden Führungswechsel folgt ihr Torsten Hoch, Geschäftsführer bei Axel Springer Syndication/ullstein bild, für zwei weitere Jahre. Hoch hatte zuletzt den Bereich Finanzen im BVPA geleitet und wird diese Funktion im neuen Vorstand fortführen.

 

schmitt_hella2 hoch_torsten2 sirk_sendel_port ploghaus_port friedrichs_sven2
 Der neue BVPA-Vorstand v.l.n.r.: Hella Schmitt, Torsten Hoch, Dirk Sendel, Stefan Ploghaus, Sven Friedrichs

 

Weiterhin wurden Sven Friedrichs, Berater beim Bildrechtedienstleister Lapixa, und Stefan Ploghaus, Geschäftsführer bei mauritius images, in den Vorstand berufen. Friedrichs setzt seine Unterstützung im Bereich der politischen und rechtlichen Arbeit fort. Ploghaus ist neu im Gremium und wird sich mit den Marketing- und Vertriebsaspekten sowie der Außendarstellung des Verbands beschäftigen. Weiterhin im BVPA-Vorstand verbleibt satzungsgemäß der Vorsitzende der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM), Dirk Sendel (Fotoagentur jump).

Mit einem deutlichen Vertrauensvotum der Mitglieder ausgestattet, wird der neue Vorstand die eingeschlagene Neuausrichtung weiter vorantreiben. In der vergangenen Legislaturperiode lag der Fokus auf Maßnahmen zur Verbesserung von Transparenz und Kommunikation sowie verstärkten Bemühungen, BVPA-Verbandsmitglieder in politisch-juristischen Diskussionen national und international noch besser zu vertreten. Künftig möchten sich Vorstand und Geschäftsstelle auf eine weitere Stärkung der Verbands-Kernkompetenzen im Sinne der Mitglieder konzentrieren. Dazu gehören u.a.

- die professionelle Mitgliedervertretung in entscheidenden politischen und juristischen Gremien national und EU-weit,

- der Ausbau und die Implementierung von Kommunikationsservices, wie die zeitnahe Generierung, Kommentierung und Weitergabe nützlicher Brancheninformationen für Verbandsmitglieder sowie

- ein erweitertes Fortbildungs- und Eventangebot für Verbandsmitglieder und deren Kunden.

In diesem Zusammenhang arbeiten Vorstand und Geschäftsstelle derzeit auch an der Einführung eines Branchen-Gütesiegels. Dieses soll professionelle Anbieter von Bildlizenzen zertifizieren und somit Lizenznehmern als verlässliche Referenz dienen.

Kommentare sind deaktiviert