Infografiken bei dieKLEINERT.de

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Dienstag, den 28. Juli 2015 um 10:32 Uhr

Das Bildarchiv dieKLEINERT präsentiert Infografiken. Nach Ihren Wünschen können schnell und zuverlässig neue Illustrationen erstellt werden. Das Agentur-Team bietet Ihnen unverbindliche Beratung und Kalkulation Ihrer Projekte.
 


© S. Bierl/A. Metzinger/W. Privitzer/N. Römer/A. Schiebel/N. Soentgerath

(Quelle: dieKLEINERT.de Newsletter)

 

Nature Picture Library bei mauritius images - Imposante Wunderwelt Natur

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Dienstag, den 28. Juli 2015 um 09:05 Uhr

Nature Picture Library (NPL) ist eine der weltweit führenden Bildkollektionen der Natur- und Wildtierfotografie. Schwerpunkt sind eindrucksvolle und authentische Aufnahmen von Wildtieren in ihren natürlichen Lebensräumen, dramatische Bilddokumente tierischen Verhaltens sowie Bilder von Pflanzen, Landschaften und Umweltthemen.
 


© Nature Picture Library / mauritius images

Viele der spektakulären Aufnahmen dieser Kollektion entstehen an extremen und schwer zugänglichen Orten oder unter Einsatz spezieller Technik, wie Hochgeschwindigkeits-, Remote- oder Nachtsicht-Kameras. Hier geht's zur Kollektion

(Quelle: mauritius images Newsletter)

   

Street Food - Erst New York, dann Berlin. Jetzt überall!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Montag, den 27. Juli 2015 um 12:42 Uhr

Dank Food-Trucks und Street-Markets kommen endlich auch alle Nicht-Hauptstädter in den Genuss der neuen, urbanen Trendküche.

Currywurst und Frikadelle waren gestern, bei Street Food wird kombiniert, ausprobiert, experimentiert. Das neue kulinarische Lebensgefühl steht für hochwertige Küche zum Mitnehmen. Verführerische Düfte, phantasievolle Verpackungen, Geschmacksexplosionen auf der Zunge: ein Fest für alle Sinne!
 


© StockFood / Sophia Schillik

Exklusive Zutaten aus aller Welt werden frisch und originell zubereitet. Ob Weißwurst-Hotdog, Bagel mit Forelle oder frittierte Oreo-Kekse - keine Idee ist zu ungewöhnlich, kein Thema zu abwegig. Mal trifft Saures auf Süßes, mal Cremiges auf Knackiges. Immer wieder überraschend, offen für alles. Ausgefallene Kreationen für Neugierige - geschmackliche Mutproben inklusive.

Street Food - Ideenvielfalt ohne Grenzen. Die faszinierend neue Art des Fast Foods.

(Quelle: StockFood News)

 

imago kooperiert mit Zakir Hossain Chowdhury

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 23. Juli 2015 um 10:00 Uhr

Zakir Hossain Chowdhury wurde 1981 in Bangladesh geboren, wo er auch heute noch lebt und arbeitet. Anfangs nur am Wochenende als Fotograf tätig, kündigte er bald seinen Bürojob, um sich ganz der Fotografie zu widmen.

Chowdhury bezeichnet sich selbst als visueller Journalist, der vor allem an den sozialen, politischen und ökologischen Themen und Entwicklungen in seinem Land interessiert ist. Für ihn stehen dabei die Menschen im Vordergrund, ihr Glück und ihre Trauer, ihre Emotionen, die er fotografisch festhaltem möchte. Seine Fotos wurden auf nationalen und internationalen Ausstellungen präsentiert und in Zeitungen und Zeitschriften auf der ganzen Welt veröffentlicht.
 


© imago / Zakir Hossain Chowdhury

imago hat begonnen, Bildmaterial von Zakir Hossain Chowdhury in die Datenbank zu übernehmen. Anfragen dafür können gern gestellt werden.

(Quelle: Pressemeldung imago)

   

„Pigalle“ Fotografien von Roswitha Hecke bei bpk

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mittwoch, den 22. Juli 2015 um 11:35 Uhr

Mehrere Monate lebte und fotografierte die Hamburger Fotografin Roswitha Hecke in den siebziger Jahren im berühmten Pariser Vergnügungsviertel „Pigalle“. In der Rue André Antoine entdeckte sie die ungewöhnliche Welt der dort lebenden Transvestiten. Es entstand das Portrait einer Pariser Straße, in der alles möglich schien: die Sehnsucht, die Liebe und die Ahnung eines selbstbestimmten Lebens.
 


Vergnügungsviertel Pigalle, 1975 © bpk / Roswitha Hecke

Ihre Aufnahmen sind noch bis Oktober in der Autorenbuchhandlung am Savignyplatz in Berlin zu sehen. Auf der Website bpk-images.de der Berliner Bildagentur bpk, die das Gesamtwerk der Fotografin bewahrt, sind 130 Aufnahmen online: neben den Pigalle – Bildern auch die legendäre preisgekrönte Fotoreportage „Liebes Leben“ über die Züricher Prostituierte Irene sowie Porträtaufnahmen von Schauspielern, Künstlern und Intellektuellen.

(Quelle: Pressemeldung bpk)

 

Schöne bunte Kalenderwelt – neue Ideen mit mauritius images

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Dienstag, den 21. Juli 2015 um 10:15 Uhr

Hätten Sie es gerne konkret gegenständlich oder lieber stimmungsvoll und metaphorisch? In den vielseitigen Kollektionen von mauritius images finden Sie passende Anregungen für die unterschiedlichsten Themen Ihrer Kalender und Bildbände.
 


© mauritius images

Wählen Sie unter anderem aus faszinierenden Landschafts- und Städteaufnahmen, Momenten des Landlebens, besonderen Augenblicken, Stimmungen und Naturelementen – wie immer unter www.mauritius-images.com und über my-picturemaxx.

(Quelle: mauritius images Newsletter)

   

Homosexualität_en

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Montag, den 20. Juli 2015 um 18:21 Uhr

Das Deutsche Historische Museum und das Schwule Museum* präsentieren vom 26. Juni bis 1. Dezember 2015 die gemeinsam von der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturstiftung der Länder geförderte Ausstellung "Homosexualität_en". Die Sonderschau bietet auf insgesamt 1.600 Quadratmetern 150 Jahre Geschichte, Politik und Kultur homosexueller Frauen und Männer in Deutschland. Sie legt dar, wie gleichgeschlechtliche Sexualität und nonkonforme Geschlechtsidentitäten von der Gesetzgebung kriminalisiert, von der Medizin pathologisiert und gesellschaftlich ausgegrenzt wurden. Sie zeigt die rechtliche Entwicklung des Paragraphen 175 des Deutschen Strafgesetzbuches auf, der homosexuelle Handlungen unter Strafe stellte, von seinem Inkrafttreten im Jahr 1872, über die massive Verschärfung während der NS-Zeit und seine Beibehaltung bis zur endgültigen Abschaffung 1994.



Neben den gesellschaftlichen Repressionen widmet sich die Ausstellung auch der Lesben- und der Schwulenbewegung, die insbesondere seit der gesetzlichen Liberalisierung seit den 1960er Jahren an Dynamik gewannen und das gesellschaftliche Verständnis von geschlechtlicher Identität verändert haben. Weiterlesen

(Quelle: dhm.de)

 

Getty Images und iStock suchen die besten Motive zum globalen Bildtrend ‚Wonderlust‘

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Montag, den 20. Juli 2015 um 17:32 Uhr

Diesen Sommer haben Fotografen die einmalige Möglichkeit, bis zum 15. September 2015 ihre Bilder zu dem Motto ‚Wonderlust‘ auf der Wettbewerbs-Homepage einzureichen und eine Canon EOS 5D Mark III zu gewinnen.

Die weltweit führende Agentur für visuelle Kommunikation Getty Images lädt diesen Sommer gemeinsam mit iStock by Getty Images, der ersten Crowdsourcing-Plattform für lizenzfreie Archivbilder, Medien- und Designelemente, zu einem besonderen Fotowettbewerb ein. Nach dem Erfolg der Wettbewerbe der letzten zwei Jahre werden dieses Jahr unter dem Motto Wonderlust erneut einzigartige und individuelle Motive gesucht gemeinsam mit Canon gesucht, die die Schönheit und Mystik unseres Planten zeigen. Bis zum 15. September haben Kreative und Künstler die einmalige Chance, mit ihren Bildern eine hochkarätige Jury zu überzeugen und damit u.a. eine Canon EOS 5D Mark III zu gewinnen und zukünftig als Kontributoren ihre Bilder bei Getty Images zu verkaufen: Alle Details und Informationen zur Anmeldung stehen unter der Wettbewerbs-Homepage bereit.
 


© Bernhard Lang / Getty Images

Das Thema des diesjährigen Fotowettbewerbs ist Wonderlust, einer der wichtigsten visuellen Trends, die für 2015 von dem Brancheneinzigartigen Creative Research Team von Getty Images entdeckt worden. Wonderlust ist ein Neologismus aus dem Englischen, der gleichermaßen für Fernweh wie auch für Wunder steht. Mit dem Wort wird der Trend bezeichnet, die Welt in ihrer gewaltigen Schönheit und Mystik zu zeigen. Die Bildwelt rund um das Thema Wonderlust fängt die anhaltende Faszination der grenzenlosen Schönheit und der Unvorhersehbarkeit der Natur ein und steht sinnbildlich für die Suche eines jeden Einzelnen nach bedeutungsvollen und nachhaltigen Erlebnissen. Ziel des Wettbewerbs ist es, authentische frische und relevante Bilder zu diesem Thema zu kreieren. Weitere Informationen zum Wettbewerb

(Quelle: Pressemitteilung Getty Images)

   

imago kooperiert mit Lichtgut Stuttgart

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 16. Juli 2015 um 10:40 Uhr

Lichtgut Stuttgart ist ein Zusammen- schluss der drei Stuttgarter Fotografen Max Kovalenko, Leif-Hendrik Piechowski und Achim Zweygarth. Die Fotoagentur wurde im September 2014 gegründet und berichtet von tagesaktuellen Ereignissen in Stuttgart und der Region.

Der Hauptanreiz der Fotojournalisten besteht darin, außergewöhnliche fotografische Geschehnisse im Bild festzuhalten. Zum Kundenkreis der Agentur gehören die größten und wichtigsten Zeitungen und Unternehmen der baden-württembergischen Landeshauptstadt - die Fotografen kennen Stuttgart, und Stuttgart kennt die Fotografen.
 


© imago / Lichtgut Stuttgart

imago hat begonnen, Bildmaterial von Lichtgut Stuttgart in die Datenbank zu übernehmen. Anfragen dafür können gerne gestellt werden.

(Quelle: Pressemeldung imago)

 

bpk mit neuer Sammlung: Musée Baron Gérard in Bayeux

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mittwoch, den 15. Juli 2015 um 10:45 Uhr

Das Musée d’Art et d’Histoire Baron Gérard in Bayeux beherbergt eine bedeutende Sammlung europäischer Kunst von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert. Höhepunkte sind die Werke der französischen Malerei des 19. Jahrhunderts von Künstlern wie François Gérard, Jacques Louis David, Antoine-Jean Gros oder Gustave Caillebotte. 60 ausgewählte Werke stehen jetzt auf bpk-images.de bereit.

Hier geht es zum Portfolio

(Quelle: Newsletter bpk)

   

DeFodi neu in my-picturemaxx

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Dienstag, den 14. Juli 2015 um 11:54 Uhr

Als Full-Service Fotodienstleister umfasst das Angebotsportfolio von DeFodi neben der Fotografie auch Event-Dokumentationen, Reportagen und Auftragsproduktionen im Studio.
 


Foto: © DeFodi

DeFodi strebt stets maximale Qualität höchste Kundenzufriedenheit an. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, bietet DeFodi viele Fotos auch als RAW-Dateien an. Das Unternehmen arbeitet deutschlandweit mit einer Vielzahl an professionellen Fotografen zusammen, um zeitnah und auftragsorientiert jegliche Kundenwünsche zu erfüllen.

(Quelle: picturemaxx.com)

 

Portraits by Götz Schleser

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Dienstag, den 14. Juli 2015 um 11:40 Uhr

Ab sofort vertritt die Bildagentur laif den in Berlin lebenden Fotografen Götz Schleser und sein Archiv. Der Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Portraitfotografie. laif präsentiert eine kleine Auswahl seiner Portraits aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Kultur. Weitere Bilder finden Sie in der Datenbank.
 


© Götz Schleser / laif

Hier geht's zu den Portraits by Götz Schleser

(Quelle: laif.de)

   

REINHARD RADKE Nature Photography jetzt neu in my-picturemaxx

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Dienstag, den 14. Juli 2015 um 11:04 Uhr

Reinhard Radke ist promovierter Biologe, der seine wissenschaftlichen Studien in ostafrikanischen Nationalparks machte. Als Kameramann und Produzent von Tierfilmen ist er weltweit bekannt. Seit mehr als 30 Jahren bereist er die Welt, um seine vielfach international ausgezeichneten Naturdokumentationen zu erstellen. Eines der letzten Highlights war die vielbeachtete Kinodokumentation "Serengeti". In den letzten Jahren verlagerte er seinen Arbeitsschwer-punkt stärker auf die Tier- und Naturfotografie.
 


Foto: © Reinhard Radke

In Reinhard Radkes umfangreichem Archiv, das ständig erweitert wird, finden Sie wissenschaftlich korrekt benannte Arten, viele ökologisch interessante Zusatzinformationen und Bemerkungen zu speziellen Verhaltensweisen, die die Nutzung der Fotos deutlich aufwerten können.

Entdecken Sie spektakuläre Bildserien, die detaillierte Einblicke in dramatische Interaktionen geben, beispielsweise bei Jagden.

Insgesamt wird ein sehr umfängliches Artenspektrum abgedeckt: Von heimischen Insekten, wie schlüpfenden Libellen, bis Löwen bei der Jagd oder in sozialen Interaktionen, von angreifenden Krokodilen bis zu feurigen Vulkaneruptionen finden Sie hier garantiert mitreißende, authentische Bilder für Ihre Publikation.

(Quelle: picturemaxx.com)

 

imago kooperiert mit Paulo Amorim

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 09. Juli 2015 um 14:10 Uhr

Paulo Amorim wurde in Belém, Brasilien, geboren. Er studierte Fotojournalismus mit Schwerpunkt Reportage an der Universidade Federal do Pará, bevor er seine berufliche Laufbahn als freier Fotograf bei verschiedenen Zeitungen des Landes begann. Heute lebt und arbeitet er in Amsterdam.

Seine Arbeit konzentriert sich auf den Alltag der Menschen (News, Gesellschaft, Politik, Dokumentationen), wobei ihm soziale und ökologische Themen aus der Amazonas-Region und Peru besonders am Herzen liegen.

Amorim wurde mit einigen prestigeträchtigen Preisen ausgezeichnet, u.a. erreichte er den 3. Platz Bronze beim XXIV Nikon Photo Contest International.
 


© imago / Paulo Amorim

Sein Sport-Archivmaterial aus Lateinamerika ist unter dem Credit Latinphoto/Amorim in der Datenbank von imago sportfoto zu finden.

imago hat begonnen, Bildmaterial von Paulo Amorim in die Datenbank zu übernehmen. Anfragen dafür können gerne gestellt werden.

(Quelle: Pressemeldung imago)

   

Ferien für die Seele bei Bridgeman Images

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 09. Juli 2015 um 11:06 Uhr

Unser Alltag ist oft strengstens durchgeplant. Kein Wunder also, dass wir uns hin und wieder nach einer Verschnaufpause sehnen. Fernöstliche Ansätze wie Meditation und Yoga helfen abzuschalten. Wo Raum und Zeit knapp sind, kann es hilfreich sein, kurz innezuhalten und sich in den Anblick eines Bildes zu vertiefen, um zur Ruhe zu kommen. In diesem Sinne, gönnen wir uns eine kleine Auszeit - mit Bildern aus dem Bridgeman Archiv.
 


Foto © David Gabriel Fischer / Bridgeman Images

(Quelle: Newsletter Bridgeman Images)

 

NEU & EXKLUSIV bei mauritius images: Kriner und Weiermann – Faszination alpiner Landschaften

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 09. Juli 2015 um 10:45 Uhr

Als Werdenfelser Bergsteiger kennen Martin Kriner und Christian Weiermann die schönsten und entlegensten Orte der einzigartigen Landschaft des Karwendel- und Wettersteingebirges und teilen ihre Eindrücke mit uns in ihren faszinierenden und stimmungsvollen Fotografien.
 


© mauritius images / Martin Kriner

Hier geht's zur Kollektion

(Quelle: mauritius images Newsletter)

   

laif-Fotograf Christian Schoppe für FOCUS

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 09. Juli 2015 um 10:16 Uhr

Für die aktuelle Anzeigen-Kampagne des Magazins FOCUS - derzeit bundesweit geschaltet - fotografierte laif-Fotograf Christian Schoppe ein weiteres großartiges Motiv.


 


© Christian Schoppe / laif

(Quelle: laif.de)

 

FOTOFINDER News | Spitze Feder

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mittwoch, den 08. Juli 2015 um 13:50 Uhr

Frontex, Grexit, Summit ...
...alles äußerst komplexe Themen, bei denen die Fotografie oft an ihre Grenzen stößt. Hier kommt die Karikatur ins Spiel, ein zutiefst analoger und subjektiver Ansatz. In der Karikatur gelingt im besten Fall die Verschränkung oder gar Konfrontation widersprüchlichster Positionen. Und das Geniale - zum Schluss darf oft auch noch gelacht werden.
 


© dieKLEINERT.de / Kostas Koufogiorgos

FOTOFINDER bietet seit langem Karikaturen, Illustrationen und Cartoons in allen Stil- und sonstigen Richtungen an. Ab sofort finden Sie auch das Angebot der Agentur Catprint Media bei uns, die unter anderem die Arbeiten von Uli Stein exklusiv vermarktet.

Beziehen Sie doch einfach mal das Stichwort Karikatur in Ihre nächste Bildrecherche ein. Und auf jeden Fall viel Spaß beim Durchstöbern ...

(Quelle: Newsletter FOTOFINDER.COM)

   

As time goes by – historische Postkartenmotive NEU bei mauritius images

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Montag, den 06. Juli 2015 um 10:15 Uhr

Eine Sammlung voller Nostalgie. Wunderschöne historische Post- kartenmotive - schwarz-weiß oder handcoloriert - stehen Ihnen ab sofort auf www.mauritius-images.com und in my-picturemaxx zur Verfügung.
 


© mauritius images

(Quelle: mauritius images Newsletter)

 

akg erinnert an ersten Atombombenabwurf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Montag, den 06. Juli 2015 um 10:05 Uhr

akg-images erinnert an den ersten Atombombenabwurf vor 70 Jahren am 6. August 1945.

Mitte Juli 1945 von den Amerikanern erstmals erfolgreich erprobt, war die vier Tonnen schwere Uran Bombe mit dem Namen „Little Boy“ seit dem 31. Juli 1945 einsatzfähig. Was wäre wenn ? Wenn die Atombombe bereits drei Monate vorher einsatzbereit gewesen wäre? Wäre es zu einem Abwurf über Deutschland, möglicherweise über Berlin gekommen?

In die Entwicklung der ersten Atombombe hatte Amerika 2 Milliarden US-Dollar investiert. Am Ende der kontrovers geführten Diskussion setzten sich die Befürworter des Einsatzes durch. Harry Truman der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika gab den Befehl zum Abwurf der neuen Waffe von Potsdam aus, wo er gerade an den Verhandlungen der Siegermächte der Potsdamer Konferenz teilnahm.
 


© akg / Science Photo Library

Am 6. August 1945 um 8:16 Uhr kam es über Hiroshima ohne Vorwarnung zum ersten Atombombenabwurf. „Little Boy“, wie die Amerikaner die von ihnen entwickelte Bombe nannten, explodierte in einer Höhe von 600 Metern direkt über der Innenstadt. 43 Sekunden später hatte die gewaltige Druckwelle 80 Prozent von Hiroshima völlig zerstört. Der dabei entstandene Feuerball mit einer Innentemperatur von über einer Million Grad Celsius und der 13 km hoch ragende Atompilz sind in Fotografien überliefert. Sie finden sich heute in jedem Schulbuch über den Zweiten Weltkrieg. Zu den über 80 000 Menschen die sofort tot waren – aufgrund der enormen Hitze waren sie förmlich verdampft -, kamen tausende die Wochen, Monate und Jahre danach noch qualvoll an den Folgen der nuklearen Strahlung erkrankten und starben. Am Ende kostete der Abwurf 300 000 Menschen das Leben. Weiterlesen

(Quelle: Newsletter akg-images)

   

Seite 1 von 34