Guenay Ulutuncok – Ausstellung “Spuren der Vergangenheit 1981 ‒ 2021”

Die Michael Horbach Stiftung zeigt vom 3. bis 26. Oktober 2021 die Ausstellung "Spuren der Vergangenheit 1981 ‒ 2021" von Guenay Ulutuncok.

Guenay Ulutuncok, geboren 1954 in Istanbul, beginnt seine Karriere als Fotograf und Layouter beim "Kölner Volksblatt". Nach seinem Architekturstudium gehört er 1981 zu den Mitbegründern der Fotografenagentur Laif in Köln.

 

© Michael Horbach Stiftung

 

Seine ersten Reportagen führen ihn Anfang der 1980er Jahre nach Nordafrika und in den Nahen Osten, später auch nach Afrika südlich der Sahara. Seit den 1990er Jahren auch zahlreiche Ausstellungen, zuletzt "Leben vor der Verfolgung – Armenier im Osmanischen Reich, 1915" und "BEWEGUNG IM BLICK", Die Kölner Fotografenszene der 70er, 80er Jahre.

Heute arbeitet er als Fotograf, Kurator und Gestalter.

Guenay Ulutuncok wird von akg-images vertreten

(Quelle: akg-images Meldung)

Comments are closed.